Bürgerbeteiligung zur Innenstadt bis Ende April verlängern! Bachmann:“Sonst bei der Kommunikation mit der Bazooka, hier mit der Wasserpistole“

Wie der Tagespresse zu entnehmen, läuft die digitale Bürgerbeteiligung zur  Innenstadtentwicklung ins Leere. Seit Dezember habe sich fast niemand auf der Plattform beteiligt.
Der Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidat der Freien Wähler Christian Bachmann ist über den Umstand verärgert, dass „genau dort, wo es nötig wäre, konstruktive Beteiligungsprozesse in der Bürgerschaft attraktiv zu machen, niemand davon erfährt. Vielleicht soll auch gar keiner davon erfahren. Die Aktion ist bis Ende April zu verlängern und eine umfangreiche Öffentlichkeitskampagne zu fahren um die aktive Beteiligung der Bürgerschaft zu ermöglichen.“
Wenn man den Vorgang hier z.B. mit den über 50.000 € für die Image-Kampagne zum Ausbau der Boelckestraße vergleicht, scheint die hier präsentierte Kommunikation kaum bis überhaupt nicht vorhanden. Von den Summen zur Citybahn ganz zu schweigen.
„Sonst wird von den Dezernaten bei der Kommunikation jeglicher Vorhaben die Bazooka rausgeholt und Unsummen an Agenturen ausgegeben; hier, wo es wichtig wäre, nur eine Wasserpistole. Das kann nicht sein – das darf nicht sein“ so Bachmann am Ende seines Statements.